Sara! Dreh für OBI! Kapstadt! Wie war´s??

Aktuell No Comments

Mein Casting für Obi lief nach meinem Gefühl eher nur so semi gut. Ich fühlte mich nicht wirklich wohl in meiner Haut und hatte, sobald ich den Raum verließ, schon damit abgeschlossen. Mein Bauch sagte mir: „Nee nee Sari, dit wird nüscht.“ Wie mein Bauchgefühl mich doch täuschen kann! Die email mit der Zusage für den Job musste ich morgens im Halbschlaf 3 mal lesen und dachte, die haben ausversehen die Namen verwechselt oder wollen mich veräppeln oder so. Aber nee. Ich darf tatsächlich nach Kapstadt. KAPSTADT. SÜDAFRIKAAAAAA. Aaaaabgefahren! Ich, der flugängstliche Zappelphilipp, war aufgeregt wie ein kleines Kind! Uiuiui…
Am Flughafen in der einen Hand eine Freundin zur mentalen Unterstützung, in der anderen ein Bier. (AUF DIE FREUNDSCHAFT!)
Also ab über Istanbul nach Kapstadt.
In Kapstadt angekommen ging es bei fast 40 Grad direkt zum Fitting, wo uns ein unglaublich liebes Team in Empfang nahm. Und schwups waren wir aufgenommen in die CZAR/JuiceFilm/ZumGoldenenHirschen/OBI – Familie.
Danach hatten wir Freizeit und sind zur Abkülung direkt ins Meer gehüpft. Ich hatte ehrlich gesagt nicht mehr auf’m Schirm, dass der Atlantik soooo kalt ist! Aaarrrggghhh…
Abschluss des Tages war der wunderschöne Sonnenuntergang vom Tafelberg aus. Wir standen kopfschüttelnd mit Blick auf’s Meer am Geländer und konnten unser Glück kaum fassen.
Am nächsten Vormittags gings los zum Drehort. Ein Haus mit großem Garten in dem vor uns noch ein anderer Spot für die Obi-Kampagne gedreht wurde. Dann waren Moritz, mein Spielpartner aka Ehemann, und ich dran und durften direkt wieder ins Bett. Unser Set. Schön, wenn man nach Südafrika in die Sonne fliegt und dann in einem abgedunkelten Schlafzimmer unter einer dicken Decke schwitzend, seinen Job erledigt. Kuschelig! Mittlerweile weiss ich auch was Zaunverbinder und Schrauben mit Senkkopf und Cut-Spitze sind. Und dass SPAX Schrauben herstellt. Hallelujah, der zungenbrecherische Text war schon eine kleine Herausforderung.
Super! Erster Teil im Kasten! Also ab zum nächsten Drehort für den zweiten Spot. Unser Set: die Küche eines kleinen Häuschens. Am gedeckten Frühstückstisch sitzend hatte ich diesmal textmäßig die entspanntere Rolle und wärend Moritz sich hinter mir am Kühlschrank die Zunge verknotete, konnte ich Gurkenscheiben naschen hehehehe…
So ging ein erfolgreicher Drehtag zu Ende und wir verließen zufrieden und  glücklich den Drehort. Das schöne war, dass wir wussten, unser Abschied war nur auf Zeit. Eine Woche später war der Anschlussdreh in Düsseldorf geplant. Somit fiel uns der Abschied vom Team nicht ganz so schwer.
1 1/2 Tage hatte ich danach noch Zeit Kapstadt und die wunderschöne Umgebung kennenzulernen und ich kann jedem nur eine Reise dorthin empfehlen. Bunte Häuser in Bo Kaap, Bahnfahrt zu den Pinguinen am Bolders Beach, Strand in Muizenberg, Löwen und Geparden streicheln und viiieeel erzählen, essen und trinken mit unglaublich lieben Kollegen. Es war ein wundervolles Abenteuer!
Eine Woche später war der 2. Drehtag dann in Düsseldorf im OBI-Markt. Wir fingen um 18 h an und 1 h war Drehschluss geplant. Hattet ihr auch immer den Kindheitstraum mal eine Nacht im Bau-, Super- oder Möbelmarkt zu verbringen? Also ich schon! Und somit hab ich diesen Ort zusammen mit Moritz, meinem Spielpartner, zu einem großen Spielplatz gemacht.
Zwischen unseren Wartezeiten haben wir aber natürlich auch gedreht. „Ehepaar lässt sich von OBI-Mitarbeiter beraten“. Es waren letzendlich nur noch Bilder, Atmosphäre und verschiedene Kameraeinstellungen. Gegen 2 h war Drehschluss und ich fiel müde in mein gemütliches Hotelbett.
Ich hatte eine wunderschöne, besondere, aufregende und erfolgreiche Zeit, durfte tolle Menschen kennenlernen und mit ihnen arbeiten! Robin Polac, der Regiesseur, Daniel Gottschalk, der Kameramann, das Hirsch-Team (Werbeagentur), der Kunde (wobei es in Kapstadt und auch Düsseldorf immer Frauen, also quasi Kundinnen, waren YEAH), Kostüm, Maske, das ganze Produktionsteam,  Stefan, unser Guide, die anderen Schauspieler und natürlich Moritz Gaa, mein Spielpartner. Das war ein ganz besonderes Erlebnis was ich nie vergessen werde und ich bin Dankbar, dass ich diesen Job machen durfte!
LIEBE,
eure Sara

Casting: http://www.vollmarcasting.com

http://haieundreiher.de/schauspielerin/sara-appenroth/

No Responses to “Sara! Dreh für OBI! Kapstadt! Wie war´s??”

Leave a Reply